Unfallwagen verkaufen

Unfallwagen-verkaufen
Video abspielen

Vorwort zum Unfallwagen

Hat man mit seinem Auto einen Unfall erlitten, dann handelt es sich aus rechtlicher Sicht hierbei um einen Unfallwagen – auch dann noch, wenn Reparaturen den Schaden beseitigt haben. Hat man den Unfall nicht selbst verschuldet, ist der andere für die Begleichung des Schadens verantwortlich. Anschließend stellt sich natürlich die Frage: Möchte man das Auto noch weiter nutzen oder es verkaufen? Ganz egal, ob man sein Fahrzeug gleich oder erst zu einem späteren Zeitpunkt an den Mann bringen möchte – hier müssen einige Aspekte beachtet werden. Die besten Unfallwagen verkaufen Tipps stellen wir Ihnen nachfolgend vor. 

Unfallwagen Definition

Bei einem Unfallwagen Ankauf bzw. Unfallwagen verkaufen gelten bestimmte Regelungen, die unbedingt befolgt werden müssen. So ist es Vorschrift, den Schaden am Fahrzeug beim Verkauf offen zu legen – auch dann, wenn dieser nicht mehr ersichtlich und repariert worden ist. Wird das Fahrzeug privat verkauft, muss der potenzielle Käufer also darüber informiert werden. Dies ist auch dann der Fall, wenn der Interessent keinerlei Einschränkungen an der Lenkung, der Bremse oder anderen Fahrzeugteilen bemerkt. Natürlich mindert ein vorheriger Unfall den Wert des Fahrzeugs – ganz egal, in welchem Zustand oder wie neu das Auto vorher war. Man darf also bei einem Verkauf eines Unfallwagens nicht zu viel erwarten. 

Ganz wichtig ist, dass im Kaufvertrag vermerkt ist, dass der Käufer über die Art und den Umfang des Schadens Bescheid weiß – dies sollte man sich zum eigenen Schutz unbedingt schriftlich bestätigen lassen. Hat man den Käufer nämlich nicht darüber informiert, dann kann dieser später Regressansprüche geltend machen. Als Privatperson ist man nicht zur Rücknahme eines Fahrzeugs verpflichtet, dafür kann der Käufer noch zwei Wochen lang vom Kauf zurücktreten, falls er dies möchte. Das kann er zum Beispiel dann tun, wenn er Mängel bemerkt, die nicht erläutert worden oder im Kaufvertrag ersichtlich sind. Zudem hat der Käufer dann sogar die Möglichkeit, den Käufer auf arglistige Täuschung zu verklagen – eine Straftat, die teure Bußgelder nach sich ziehen kann. Damit man als unerfahrener Verkäufer keine unnötigen Risiken eingeht, ist es meist besser, man verkauft das Fahrzeug lieber über die Verkaufs Plattform von Pkw Held.

[[[["field3","equal_to","1"]],[["show_fields","field47"]],"and"],[[["field3","equal_to","2"]],[["show_fields","field5"]],"and"],[[["field3","equal_to","3"]],[["show_fields","field6"]],"and"],[[["field3","equal_to","4"]],[["show_fields","field46"]],"and"],[[["field3","equal_to","5"]],[["show_fields","field45"]],"and"],[[["field3","equal_to","6"]],[["show_fields","field44"]],"and"],[[["field3","equal_to","7"]],[["show_fields","field43"]],"and"],[[["field3","equal_to","9"]],[["show_fields","field42"]],"and"],[[["field3","equal_to","10"]],[["show_fields","field41"]],"and"],[[["field3","equal_to","11"]],[["show_fields","field40"]],"and"],[[["field3","equal_to","12"]],[["show_fields","field39"]],"and"],[[["field3","equal_to","13"]],[["show_fields","field38"]],"and"],[[["field3","equal_to","14"]],[["show_fields","field37"]],"and"],[[["field3","equal_to","15"]],[["show_fields","field36"]],"and"],[[["field3","equal_to","16"]],[["show_fields","field35"]],"and"],[[["field3","equal_to","17"]],[["show_fields","field34"]],"and"],[[["field3","equal_to","18"]],[["show_fields","field33"]],"and"],[[["field3","equal_to","19"]],[["show_fields","field32"]],"and"],[[["field3","equal_to","20"]],[["show_fields","field31"]],"and"],[[["field3","equal_to","21"]],[["show_fields","field30"]],"and"],[[["field3","equal_to","22"]],[["show_fields","field29"]],"and"],[[["field3","equal_to","23"]],[["show_fields","field28"]],"and"],[[["field3","equal_to","24"]],[["show_fields","field27"]],"and"],[[["field3","equal_to","25"]],[["show_fields","field26"]],"and"],[[["field3","equal_to","26"]],[["show_fields","field25"]],"and"],[[["field3","equal_to","27"]],[["show_fields","field24"]],"and"],[[["field3","equal_to","28"]],[["show_fields","field23"]],"and"],[[["field3","equal_to","29"]],[["show_fields","field22"]],"and"],[[["field3","equal_to","30"]],[["show_fields","field21"]],"and"],[[["field3","equal_to","31"]],[["show_fields","field20"]],"and"],[[["field3","equal_to","32"]],[["show_fields","field19"]],"and"],[[["field3","equal_to","33"]],[["show_fields","field18"]],"and"],[[["field3","equal_to","34"]],[["show_fields","field17"]],"and"],[[["field3","equal_to","35"]],[["show_fields","field16"]],"and"],[[["field3","equal_to","36"]],[["show_fields","field15"]],"and"],[[["field3","equal_to","37"]],[["show_fields","field14"]],"and"],[[["field3","equal_to","38"]],[["show_fields","field13"]],"and"],[[["field3","equal_to","39"]],[["show_fields","field12"]],"and"],[[["field3","equal_to","40"]],[["show_fields","field11"]],"and"],[[["field3","equal_to","41"]],[["show_fields","field10"]],"and"],[[["field3","equal_to","42"]],[["show_fields","field9"]],"and"],[[["field3","equal_to","43"]],[["show_fields","field8"]],"and"],[[["field3","equal_to","44"]],[["show_fields","field7"]],"and"],[[["field3","equal_to","8"]],[["show_fields","field82"]],"and"]]
1 Schritt 1
2 Schritt 2
3 Schritt 3
Kostenlose Bewertung
AusstattungWählen
Bilder (optional)
Survey
JaNeinunbekannt
Unfallfrei ?
Datenschutz
keyboard_arrow_leftzurück
Weiterkeyboard_arrow_right
Fragen-kostet-nichts

Unfallwagen verkaufen Tipps

Sicherlich wird jeder Käufer dem Verkäufer die Frage stellen, wie genau der Unfall überhaupt entstanden ist – denn natürlich möchte er kein Risiko eingehen. Dabei muss man sich als Verkäufer darüber im Klaren sein: Je verheerender der Unfall war, desto weniger Geld wird man beim Unfallauto verkaufen dafür erhalten. Oft kann man als Verkäufer schon froh sein, wenn man sein Fahrzeug überhaupt noch loswerden kann. Handelt es sich nur um Blech- oder Lackschäden, die relativ unauffällig sind, dann muss man sich als Verkäufer beim Unfallwagen verkaufen keine Sorgen machen, das Fahrzeug nicht mehr verkaufen zu können. Dies sind Punkte, die beim Unfallwagen Ankauf manchmal vollkommen egal sind, sofern das Auto zuverlässig fährt. 

Handelt es sich aber um Unfälle, die Schäden an der Radaufhängung oder dem Rahmen aufweisen, dann wird sich der Verkaufspreis ganz klar verringern. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, sich bei einer Fachwerkstatt darüber zu informieren, ob eventuelle Folgeschäden auftreten können. Dies ist insbesondere bei Achsschäden keine Seltenheit – dann kann es passieren, dass das Fahrzeug häufiger ausschlägt, was äußerst gefährlich während der Fahrt wäre. Handelt es sich um einen irreparablen Schaden, der eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellt und sich nicht beseitigen lässt, ist von einem Totalschaden die Rede. 

Welchen Verkaufspreis man also tatsächlich verlangen kann, hängt von der Art des Schadens ab und kann bei einem unabhängigen Gutachter erfragt werden. Prinzipiell ist ein verkehrssicheres und straßentaugliches Fahrzeug oft eine viel günstigere Lösung als ein normaler Gebrauchtwagen. Wer sich an der Bezeichnung “Unfallwagen” nicht stört, kann beim Kauf also viel Geld sparen. Wichtig ist aber, sich als Käufer Nachweise über erfolgte Reparaturen vorlegen zu lassen. Wenn ein Unfallfahrzeug fachmännisch repariert wurde und die Schäden beseitigt sind, steht das Fahrzeug einem normalen Gebrauchtwagen in nichts nach. 

Selbstverständlich ist es auch möglich, im Internet gezielt nach Unfallwagen zu suchen – hierfür gibt es mittlerweile sogar eigene Portale, die sich auf solche Fahrzeuge spezialisiert haben. Sowohl Händler als auch private Verkäufer können dort nach Unfallfahrzeugen suchen und es lassen sich auch Anzeigen aufgeben. Übrigens: Möchte man selbst einen Unfallauto Ankauf tätigen, muss ein eventuell nachfolgender Käufer ebenfalls darüber in Kenntnis gesetzt werden – denn Unfälle in der Vergangenheit verjähren nicht.

Reparierten Unfallwagen verkaufen

Möchte man ein Unfallauto verkaufen, bei dem ein Schaden korrekt beseitigt worden ist, dann unterscheidet sich der Verkaufspreis oft nur geringfügig von jenem für einen normalen Gebrauchtwagen. Sehr wichtig ist hierbei jedoch, dass die Reparatur des Unfallwagens möglichst exakt dokumentiert werden kann. Hierfür genügen im Normalfall ein Rechnungsbeleg der Werkstatt sowie ein Schadensgutachten, falls dieses zur Verfügung steht. Allgemein ist Verkäufern anzuraten, möglichst transparent zu sein und nichts zu verheimlichen. So kann ein eventueller Käufer Vertrauen fassen und sich auch leichter zum Kauf entschließen. Es gibt natürlich auch einige Käufer, die gezielt auf der Suche nach einem Unfallwagen sind, da diese grundsätzlich einfach preiswerter sind. 

Sobald ein Interessent Kontakt aufnimmt, sollte man ihm die Möglichkeit geben, den Unfallwagen möglichst ausführlich zu begutachten. Handelt es sich um einen Schaden, der nicht mehr zu den Bagatellschäden zählt, dann muss dieser zwingend erwähnt werden – dazu ist man auch gesetzlich verpflichtet. Erhebt der Käufer im Falle des Verschweigens von Mängeln Schadensersatzansprüche, dann verliert der Haftungsausschluss umgehend seine Gültigkeit, wenn es sich um ein Privatverkauf handelt. 

Soll ein Unfallauto verkauft werden, hat ein privater Verkäufer die Möglichkeit, im Kaufvertrag jegliche Haftung auszuschließen. Ist dies nicht der Fall, ist er für ein Jahr in der Gewährleistung und haftet somit für jeden schaden, der vor dem Wechsel des Eigentümers schon vorhanden war. Für den Käufer kann dies mit hohen Kosten verbunden sein, denn insbesondere Schäden wie ein drohender Motorschaden reißen ein massives Loch in den Geldbeutel. Es ist zu empfehlen, dem Käufer keine Garantien zu geben – denn sollte sich wider Erwarten doch ein Mangel zeigen, muss man in diesem Fall nicht nachbessern und auch noch in das Fahrzeug investieren. 

Grundsätzlich gilt: Ein zu verkaufender Unfallwagen kann genau wie ein normaler Gebrauchtwagen verkauft werden – ein spezieller Kaufvertrag ist dafür nicht nötig. Das Wichtigste ist lediglich, dass der Schaden genau dokumentiert und erläutert wird und man dies auch gemeinsam mit dem Käufer schriftlich fixiert.

Auto mit Totalschaden verkaufen

Schwieriger gestaltet es sich, wenn man ein Fahrzeug mit Totalschaden noch verkaufen möchte. Auf den ersten Blick mag man sicherlich denken, dass niemand ein solches Auto kaufen möchte, allerdings gibt es durchaus noch Interessenten dafür. Prinzipiell liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden dann vor, wenn sich die Reparatur nicht mehr rentiert. Geht man dabei strategisch vor, kann man aber noch durchaus etwas Geld für sein Fahrzeug erhalten. 

Am besten ist es, sich als Verkäufer eines Fahrzeugs mit Totalschaden bei Pkw Held zu melden. Es ist ganz einfach und unkompliziert. Die Bewertung des Fahrzeugs wird Online oder vor Ort durchgeführt.  Pkw Held hat sich auf den Handel mit Unfallwagen spezialisiert und kann dafür Höchstpreise bezahlen.

Schrottauto verkaufen

Liegt nicht nur ein wirtschaftlicher, sondern auch ein technischer Totalschaden vor bzw. handelt es sich um ein Schrottauto, dann ist die Reparatur zwecklos. Trotzdem bedeutet das nicht, dass man sein Fahrzeug überhaupt nicht mehr weiterverkaufen kann. 
Immer sinnvoll ist es zum Beispiel, sich an Bastler zu wenden, die es sich zur Aufgabe machen, einen Unfallwagen wieder fahrtüchtig zu machen. Eine andere Option ist, einen Schrottwagen zum Ausschlachten an einen Händler oder an eine Privatperson zu verkaufen. Für viele ist es günstiger, ein kaputtes Auto mit vielen brauchbaren Ersatzteilen zu kaufen, als neue Originalteile beim Fahrzeughersteller zu bestellen.

Konnten wir Ihnen helfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.